heisshunger
()

Wo kommt der Heisshunger eigentlich her?

Heisshunger kennen wir alle. Auf einmal überkommt es einen und das Wasser läuft im Mund zusammen und man fängt an unkontrolliert zu essen. Im Kopf läuft die ganze Zeit der Film, in dem die Hauptdarsteller Süßigkeiten, Fastfood und Softdrinks sind.

Der ganze Körper scheint danach zu schreien in der Nuss-Nougat-Creme zu baden oder sich mit drei Tüten Chips auf der Couch zurück zu ziehen. Jeder Mensch kennt ihn – den Heisshunger.

Doch, was genau ist Heisshunger eigentlich? Warum haben Menschen Heisshunger? Was steckt wirklich hinter diesem Gefühl des Hungers? Wie kann gegen den Heisshunger vorgegangen werden? Es ist wichtig, sich diese Fragen gezielt zu stellen, da viele Menschen das Gefühl haben, dem Hungergefühl hilflos ausgeliefert zu sein. Doch dem ist nicht so.

Wer sich genauer mit dem Heisshunger auseinandersetzt und versteht, was wirklich hinter ihm steckt, wird sehr viel besser mit ihm umgehen können.

Dieser Artikel geht intensiver auf die folgenden Themen ein:

  • Was der Heisshunger eigentlich ist
  • Wieso Menschen Heisshunger haben
  • Was effektiv gegen Heisshunger hilft und welche Rolle die Versorgung mit Nährstoffen spielt

Was ist der Heisshunger eigentlich?

Ganz kurz und knapp gesagt handelt es sich bei Heisshunger um ein sehr starkes Gefühl des Hungers, das auf einmal auftritt und so stark ist, dass es Betroffenen in der Regel sehr schwerfällt diesem Gefühl Stand zu halten und ihm nicht nachzugeben.

Die Frage, die sich Menschen in diesem Zusammenhang stellen, lautet, ob der Heißhunger wirklich eine Form des Hungers ist oder nicht. Die Antwort auf diese Frage lautet, dass der Heisshunger durchaus eine Form des Hungers ist, sich dennoch anders gestaltet. Denn zwischen dem Heißhunger und dem Hunger besteht ein fundmentaler Unterschied:

 

Hunger Heißhunger
Macht sich nach und nach bemerkbar. Er verlangt nicht direkt danach gestillt zu werden, sondern kann auch über ein paar Minuten oder Stunden hinweg ausgehalten werden. Kommt plötzlich und löst bei Betroffenen den Drang aus, direkt etwas essen zu müssen. Das heißt, dass das Gefühl des Heißhungers mit einer gewissen Dringlichkeit im Zusammenhang steht.

Besonders charakteristisch für den Heisshunger ist die Tatsache, dass Menschen in der Regel keine Lust auf gesunde Lebensmittel verspüren, sondern oft Appetit auf:

  • Süßes
  • Salziges
  • Fettes

verspüren. Kurz um: In der Regel verlangt der Heißhunger nach Lebensmitteln, die den Körper nicht wirklich mit wertvollen Nährstoffen versorgen. Sicherlich gestaltet sich der Heißhunger von Mensch zu Mensch anders, doch in der Regel ist das Gefühl des Heißhungers nicht dafür bekannt, nach gesunden Lebensmitteln zu verlangen.

Darum haben Menschen Heisshunger

Bei Heisshunger scheint es sich um ein allgemein bekanntes Phänomen zu handeln, mit dem nahezu jeder Mensch bereits seine Erfahrungen gemacht hat. Aus diesem Grund stellt sich die Frage danach, warum Menschen überhaupt Heißhunger haben und was hinter diesem augenscheinlich unkontrollierbaren Gefühl des Hungers steckt.

Die möglichen Ursachen, die zu Heißhunger führen können, teilen sich in viele verschiedene Kategorien auf. Eine der wohl bekanntesten Ursachen, die zu dem Gefühl des Heißhungers führen kann, besteht in dem Nährstoffmangel. In der Regel kann davon ausgegangen werden, dass der Körper nach bestimmten Nährstoffen fragt und über den Heißhunger auf die Unterversorgung aufmerksam macht.

In diesem Zusammenhang ist es natürlich interessant zu wissen, welche Nährstoffe der Körper wirklich bleibt. Denn mit dem Griff zur Schokolade, zu den Chips oder zu der Cola mag vielleicht der Heißhunger etwas gestillt werden, doch der Körper erhält dadurch noch lange nicht die Nährstoffe, nach denen er eigentlich fragt.

Der Nährstoffmangel und der Heisshunger

Um verstehen zu können, was wirklich hinter dem Heißhunger steckt und den Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgen zu können, ist es interessant zu wissen, welcher mögliche Nährstoffmangel hinter welchem Gelüst steckt.

Diese kleine und dennoch übersichtliche Tabelle hilft dabei, sich einen Überblick über den Heißhunger und die entsprechenden Nährstoffe zu verschaffen, um so bei einer Heißhungerattacke auf die entsprechenden Lebensmittel zurückgreifen zu können.

Lust auf… Ursache… Stillen mit…
Schokolade Mangel an Zink und/oder Magnesium Dunkle Schokolade (auf hohen Kakaoanteil achten)

Kürbiskerne

Sonnenblumenkerne

Cashewkerne

Salzige Snacks Mangel an Natrium Oliven

Seefisch

Süßigkeiten Bedarf nach Energie bzw. Mangel an Kohlenhydraten Nüsse

Samen

Getrocknete Früchte

Fast Food und fettige Speisen Mangel an ungesättigten Fettsäuren Nüsse

Samen

Avocado

Mit der Hilfe dieser Tabelle lernen Menschen ihre Heißhungerattacken besser kennen und können somit sehr viel besser mit ihnen umgehen, wenn sie mal wieder zuschlagen sollten.

Weitere Ursachen, die zu dem riesigen Hunger führen können

Wie schon gesagt, kann nicht nur der Mangel an bestimmten Nährstoffen zu dem Auftreten des Heißhungers führen. Oft spielen auch weitere mögliche Faktoren eine wichtige Rolle. Umso wichtiger ist es, ein Gefühl für den eigenen Körper zu entwickeln, um verstehen zu können, welche Ursache hinter dem Heißhunger steckt.

Harmlose Ursachen Erkrankungen als Ursache
Zu lange Pausen zwischen den Mahlzeiten

Zu viele, aber nicht nährstoffreiche Snacks

Sport und andere körperliche Anstrengung

Geistige Anstrengung

Mangel an Schlaf

Schwangerschaft und/oder Stillzeit

Wachstumsphasen

Zuckerkrankheit

Schilddrüsenüberfunktion

Erkrankungen der Leber

Erkrankungen des Stoffwechsels

Magersucht

Bulimie

Binge-Eating-Störung

Wie die Tabelle verdeutlicht, kämpfen Menschen mit unterschiedlichen Ursachen, die zu dem Heißhunger führen. Um effektiv gegen ihn vorgehen zu können ist es also umso wichtiger, die Ursachen zu kennen.

Bei Menschen, die den Wunsch nach einer Gewichtsabnahme haben, spielen oft Faktoren, wie zu geringe Essensportionen und eine zu geringe Versorgung mit Nährstoffen, sowie zu lange Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Wer an Gewicht verlieren möchte, sollte deshalb immer auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen achten und auf keinen Fall hungern. Wer abnehmen möchte, muss essen (nur eben die richtigen gesunden und nährreichen Lebensmittel).

Welche große Rolle zudem die Psyche bezüglich des Heißhungers spielt, zeigt die Tatsache, dass Menschen mit dem Moment, mit dem sie sich dazu entschließen an Gewicht verlieren zu wollen und in diesem Zusammenhang auf bestimmte Lebensmittel verzichten, an nichts anderes als an diese „verbotenen“ Lebensmittel denken können.

Ganz nach dem Motto: „Was verboten ist, ist interessant!“

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, dass kein Lebensmittel verboten ist, sondern dass es stattdessen sehr viel wichtiger ist, neue Prioritäten zu setzen und die Verteilung der Lebensmittel neu zu ordnen. Dann machen auch ein Stück Schokolade oder ein Burger im Restaurant nicht viel aus.

Das hilft gegen die Wollust

Um aktiv gegen den Heißhunger vorgehen zu können, hilft es natürlich in aller erster Linie, die Ursache für das Entstehen des Heißhungers zu ermitteln. Dazu gesellen sich ein paar hilfreiche Tipps und Tricks, an welchen sich Betroffene orientieren können:

  • Ausreichend trinken
  • Gesunde Snacks zur Hand haben
  • Nährstoffreiche Hauptmahlzeiten essen

Was heißt das für mich?

  • Das Gefühl des Heißhungers lässt sich mit bestimmten Ursachen erklären.
  • Oft führt ein Mangel an bestimmten Nährstoffen zu dem Gefühl des unkontrollierbaren Hungers.
  • Heißhunger löst in Betroffenen ein Gefühl der Dringlichkeit aus.
  • Wer die Ursache für den Heißhunger kennt, kann aktiv gegen dieses Gefühl vorgehen und die Heißhungerattacken damit stoppen oder ihnen gezielt vorbeugen.

Wie gut war der Artikel?

Klick auf die Sterne!

Durchschnittliches Rating / 5. Anzahl Bewertungen:

Bewerte als Erster!

Weitere Artikel

crosstrainer
Produkte

Abnehmen mit dem Crosstrainer

Crosstrainer fördern den Fettstoffwechsel, ermöglichen gelenkschonende Ausdauereinheiten und kräftigen die Muskulatur. Die Beanspruchung vieler Muskelpartien rückt dieses Training in die Nähe von Ganzkörpertraining.. In diesem

Weiterlesen
Abnehmen Tipps
Tipps

Tipps und Tricks zum Abnehmen

Abnehmen Tipps – die ultimative Übersicht Dieser Artikel beeinhaltet viele einfache Regeln Tipps zum Abnehmen und viele andere Tricks für den Alltag, wie sie ganz einfach

Weiterlesen
Wissen

Stoffwechsel bzw. Metabolismus

Was macht der Stoffwechsel? Mit Stoffwechsel (ein anderer Begriff hierfür wäre Metabolismus) wird der gesamte Vorgang, der bei der Nahrungseinnahme und danach stattfindet, bezeichnet. Also

Weiterlesen

Newsletter

Melden Sie sich noch heute bei unserem Newsletter an und erhalten sie regelmäßig wertvolle Tipps.
Browse By Category