Metabolismus
()

Der Metabolismus spielt im Leben der Menschen eine wichtige Rolle und vor allem Menschen, die sich bereits mit den Themen „Gewichtsverlust“ und „gesunde Ernährung“ auseinandergesetzt haben, sind in den Kontakt mit dem Begriff des Stoffwechsels gekommen.

Jeder Mensch verfügt über einen Stoffwechsel, was jedoch nicht bedeutet, dass ein Stoffwechsel dem anderen gleicht. In der Tat unterscheiden sich die Stoffwechsel der einzelnen Menschen, sodass einige Menschen über einen etwas besseren, andere über einen etwas trägeren Stoffwechsel verfügen.

Genau aus diesem Grund sehen sich viele Menschen nach Lösungen und Möglichkeiten um, um den Stoffwechsel anzuregen und somit dafür zu sorgen, dass der Körper besser und schneller aufgenommenes Fett verbrennt.

Dieser Artikel geht intensiver auf die folgenden Themen ein:

  • Was ist der Stoffwechsel?
  • Warum verlangsamt sich bei einigen Menschen der Stoffwechsel?
  • Die Rolle, die der Stoffwechsel beim Gewichtsverlust spielt.
  • Tipps und Tricks für das einfache Ankurbeln des Stoffwechsels.

Was ist der Stoffwechsel eigentlich?

An und für sich handelt es sich bei dem Thema „Stoffwechsel“ um ein recht großes und zudem umfangreiches Thema. Aus diesem Grund greift dieser Abschnitt das Thema nur kurz auf, um einen Überblick zu bieten, was sich Menschen unter dem so oft verwendeten Begriff „Stoffwechsel“ vorstellen dürfen.

Der Stoffwechsel, der auch unter der Bezeichnung „Metabolismus“ bekannt ist, stellt die Grundlage für alle lebenswichtigen Vorgänge im menschlichen Körper dar. An und für sich steckt hinter dem Begriff die Tatsache, dass der Körper die Nährstoffe aus der Nahrung abbaut, umbaut und im Anschluss daran zu neuen Produkten zusammensetzt.

In diesem Zusammenhang ist es auch recht interessant zu wissen, dass es sich bei dem Begriff „Stoffwechsel“ um einen Oberbegriff handelt, der sich in mehrere kleinere Unterkategorien aufteilt.

So befinden sich hinter dem Begriff unter anderem:

  • Der Kohlenhydratstoffwechsel
  • Der Eiweißstoffwechsel
  • Der Fettstoffwechsel
  • Der Mineralstoffwechsel

Wie man also sehen kann, versteckt sich hinter dem Begriff des Stoffwechsels weitaus mehr, als man zunächst annimmt. Was feststeht ist, dass der Metabolismus eine fundamentale Rolle für eine einwandfreie Funktionsweise des menschlichen Körpers und die allgemeine Gesundheit spielt.

Jeder Mensch hat einen individuellen Stoffwechsel

Wer kennt sie nicht – die Leute, die anscheinend essen können, was sie wollen, ohne auch nur ein Gramm zu zu nehmen? Oder die Menschen, die nur ein Stück Torte anschauen oder einmal an dem leckeren Kuchen im Ofen riechen müssen und schon befinden sich ein paar Kilo mehr auf den Hüften?

Natürlich ist das Beispiel etwas übertrieben, doch es ist durchaus eine wahre Tatsache, dass einige Menschen deutlich mehr essen können, als andere, ohne dabei zu zu nehmen.

Grund für diesen Umstand stellt der Stoffwechsel dar, der sich bei den vielen unterschiedlichen Menschen jeweils anders ausprägt. Viele Menschen empfinden diese Tatsache als unfair, was durchaus verständlich ist. Doch, niemand ist einer „schlechten Futterverwertung“ durch einen etwas trägeren Stoffwechsel hilflos ausgesetzt.

Zumal nicht selten frühere Diäten und Hungerkuren dazu führen, dass der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet und somit nach und nach immer weiter runterfährt. Mit ein paar einfach in den Alltag zu integrierende Tipps und Tricks, auf die einer der Abschnitte weiter unten etwas genauer eingeht, Kurbeln Menschen ihren Stoffwechsel ganz einfach an und sorgen somit für eine deutlich bessere Futterverwertung.

Tipps und Tricks, um den Metabolismus gezielt ankurbeln zu können

Kein Mensch ist seinem langsamen Stoffwechsel hilflos ausgeliefert. Wie sagt man doch so schön? – Die Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Erst, wenn sich Menschen eingestehen, über einen etwas trägeren Metabolismus zu verfügen, können sie sich mit den Methoden auseinandersetzen, die dazu beitragen, den Stoffwechsel anzukurbeln und zu einer besseren Verwertung der aufgenommenen Nahrung anzuregen.

Nicht selten haben Menschen Angewohnheiten an sich oder nehmen in großen Mengen Lebensmittel zu sich, mit welchen sie unbewusst für eine Verlangsamung des Stoffwechsels sorgen. Umso wichtiger gestalten sich die folgenden Tipps und Tricks:

Mehr Eiweiß fördert den Metabolismus

Bei Eiweiß handelt es sich um einen wahren Stoffwechsel-Booster. Das liegt an dem großen Energieaufwand, den der Körper aufwenden muss, um das Eiweiß zu spalten.

Weniger Zucker

So lecker Zucker auch sein mag – er legt den Metabolismus lahm und verlangsamt ihn deutlich. Der Grund dafür liegt in der Bauchspeicheldrüse, die bei zu großen Mengen Zucker Insulin ausschüttet, um so dafür zu sorgen, dass der Zucker in die Zellen gelangt, die nach ihm verlangen. Nicht selten schießt die Bauchspeicheldrüse dabei etwas über das Ziel hinaus, sodass es zu einer Unterzuckerung kommt. Diese geht nicht selten mit Heißhungerattacken einher.

Regelmäßige Mahlzeiten

Der Spruch mag sich für viele Menschen erst einmal komisch anhören, doch: „Wer abnehmen möchte, muss essen!“

Es bringt nichts, Hungerkuren zu machen, da diese den gegenteiligen Effekt mit sich bringen und den Stoffwechsel deutlich herunterfahren lassen. Somit bringt es nichts, Mahlzeiten ausfallen zu lassen. Auch das unregelmäßige Essen kann den Metabolismus verlangsamen.

Für einen gut funktionierenden Stoffwechsel sollten Menschen also regelmäßig und vor allem ausreichend essen.

Genug Flüssigkeitszufuhr

Wer wusste, dass der menschliche Körper zu ganzen 70 Prozent aus Wasser besteht? Dieser Umstand erklärt auch, wieso Wasser in der Form einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr eine so große Rolle für die Gesundheit eines Menschen spielt.

Wer zu wenig Wasser trinkt, hemmt den Metabolismus. Umso wichtiger gestaltet sich also eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, die bei durchschnittliche 30 bis 40 ml pro Körpergewicht liegen sollte.

Wichtig ist dabei, wirklich auf Wasser zurückzugreifen oder ungesüßten Tee zu trinken. Säfte und Softdrinks stellen keine gute Wahl dar.

Wenig bis keinen Alkohol trinken

Alkohol hat sehr viele Kalorien. Während bereits Rotwein und Sekt viele Kalorien haben, schießt der Wert bei Cocktails und Longdrinks noch mehr in die Höhe.

Nur einmal zum Vergleich:

Getränk Kalorien (ungefähr)
Ein Glas Rotwein (200 ml) 170 kcal
Ein Glas Sekt (200 ml) 160 kcal

Als sei dies nicht schlimm genug, legt Alkohol den Stoffwechsel lahm. Das liegt an der Tatsache, dass sich der Körper nach dem Alkoholgenuss intensiv mit dem Abbau des Alkohols beschäftigen muss und somit die anderen Stoffwechsel (Kohlenhydratstoffwechsel, Fettstoffwechsel, etc.) vollkommen vernachlässigt.

Verzicht auf Fast Food

Zwar mag Fast Food recht lecker sein, doch es gibt weitaus gesündere Varianten, die mehr Nährstoffe enthalten und den Stoffwechsel nicht ausbremsen.

Denn Fast Food bringt nicht nur den Nachteil mit sich, viele Kalorien zu besitzen, sondern es geht mit dem weiteren negativen Aspekt einher, dem Körper kaum verwertbare Nährstoffe zu bieten.

Stattdessen finden sich in Fast Food oft ungesunde, gesättigte Fettsäuren wieder, die – im Gegensatz zu den ungesättigten und gesunden Fetten – den Metabolismus lahmlegen.

Mehr Sport ist besser für den Stoffwechsel

Sport regt den Metabolismus an! Aus diesem Grund sollten Menschen auf eine ausreichende Integration der körperlichen Betätigung und gezielten Trainingseinheiten (circa 2 bis 3 Mal in der Woche) sorgen. Am besten bietet sich eine gekonnte Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining an.

Was heißt das für mich?

  • Jeder Mensch hat einen anderen Stoffwechsel.
  • Der Stoffwechsel ist ein Oberbegriff und umfasst sehr viele unterschiedliche Unterbegriffe, wie den Kohlenhydratstoffwechsel, den Fettstoffwechsel, etc.
  • Kein Mensch ist einem langsamen Metabolismus hilflos ausgesetzt.
  • Mit einfachen Tipps und Tricks, sowie kleinen Veränderungen bestimmter Gewohnheiten, kurbeln Menschen ihren Stoffwechsel gezielt an.

Wie gut war der Artikel?

Klick auf die Sterne!

Durchschnittliches Rating / 5. Anzahl Bewertungen:

Bewerte als Erster!

Weitere Artikel

stepper
Produkte

Abnehmen mit dem Stepper

Ein Stepper simuliert das Treppengehen und fördert so die Kalorienverbrauch und somit die Fettverbrennung. In diesem Artikel erfährst du alles darüber: was ein Stepper überhaupt

Weiterlesen

Newsletter

Melden Sie sich noch heute bei unserem Newsletter an und erhalten sie regelmäßig wertvolle Tipps.
Browse By Category